09.01.2014 News

Botulinum leistet großartige Hilfe auch bei Fersensporn


Fersensporn, eine unangenehme und schwer zu behandelnde Erkrankung. Auch hier stellt der Einsatz von Botulinum eine neue und zu Hoffnungen berechtigende Therapieoption dar. Neben dem Effekt der Schmerzlinderung ist die Hemmung des entzündlichen Prozesses von Bedeutung.

Schon eine einmalige Injektion von Botulinum erzeugt eine deutliche Reduzierung der Schmerzsymptomatik. Die Plantarsehne entspannt, die Schwellung nimmt langsam ab und das Gangbild normalisiert sich.

Die Injektionstechnik besteht aus einer Gabe von wenigen Millilitern Botulinumlösung an den Ansatz der Plantarsehne an der Ferse unter Kontrolle durch Ultraschall. Innerhalb weniger Tage tritt der Therapieeffekt ein und hält in der Regel mindestens 9-12 Monate an.

.